Suchen: Suche starten
Fotos zur Nachricht Südtirol übernimmt die Präsidentschaft der Stiftung Dolomiten UNESCO

Südtirol übernimmt die Präsidentschaft der Stiftung Dolomiten UNESCO

Belluno tritt den Vorsitz an die Provinz Bozen ab

Nachricht

Am 1. Juni 2013 übernimmt Südtirol die Präsidentschaft der Stiftung Dolomiten UNESCO für die nächsten drei Jahre. Inzwischen hat der Landesrat für Natur, Landschaft und Raumentwicklung Elmar Pichler Rolle stellvertretend für die Provinz Bozen bereits einige wichtige Änderungen angekündigt.

Dabei soll als erstes der neue Internetauftritt der UNESCO-Stiftung online gehen, der vor allem junge Menschen ansprechen und ihnen das UNESCO-Weltnaturerbe näherbringen soll.
Des Weiteren soll die organisatorische Struktur der Stiftung abgeändert werden: Das neue Modell sieht das Zusammenlegen von Lenkungsausschuss und Verwaltungsrat vor, damit die Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien finanziell und organisatorisch die Provinzen Belluno, Udine und Pordenone besser unterstützen können, die nicht über die Mittel del Autonomen Provinzen Trient und Bozen verfügen.

Außerdem soll in Zukunft ein Generaldirektor die Führung des Welterbes übernehmen. Im April wird dafür ein Wettbewerb ausgeschrieben.

 

Die offizielle Übergabe des Stiftungs-Vorsitzes findet am Samstag, 8. Juni um 11.00 Uhr im Naturparkhaus im Grand Hotel Toblach statt.

Facebook
Twitter
Google+
X Diese Seite benutzt Cookies sowohl eigene als auch solche von Dritten, um Ihr Surferlebnis nach Ihren Vorzügen zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen oder diesen Banner schliessen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Für weitere Informationen Privacy e Cookie Policy